Eine Silberhochzeit oder: wie verpackt man Geldgeschenke

Am Samstag waren wir zur Silberhochzeit unserer Freunde eingeladen. Super Lokation, bestes Wetter (Ok Ok, ganz so warm hätte es nicht sein müssen. Aber wir wollten Sommer, oder? Wenn wir meckern kriegen wir das, was wir heute haben, 18°C, gefühlt weniger, Wind und Regen).

Da beide leidenschaftlich gern in Australien Verwandte besuchen, wünschten sie sich Geld für die Urlaubskasse. Das schreit ja geradezu nach einer würdigen Verpackung, oder?

Reiseetuis stehen schon lange auf meiner to-sew-Liste und nach all den schönen Beispielen in den Blogs, konnte ich natürlich die Finger von “Gonjo” auch nicht lassen.

Kann mal jemand aufhören, ein tolles ebook nach dem nächsten zu produzieren? Meine Sammlung quillt über, ich muss über hundert Jahre alt werden, wenn ich das noch alles nähen will!! *Spaßmodus aus*

Zurück zum Thema:

OK das Schnittmuster stand fest, aber die Stoffauswahl? Immerhin sollte es ja für beide sein… Man(n) soll sich schließlich nicht schämen, wenn er das bunte Reiseetui am Flugschalter (muss man da heutzutage eigentlich noch hin? Bin schon ewig nicht mehr geflogen!) aus seiner Tasche holt.

Ich hoffe, es ist mir gelungen, seht selbst:

Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-07-04.jpg

Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-07-04.jpg

Ich habe zum ersten Mal Paspel selbst gemacht. So einfach ist das? Warum habe ich das nicht schon eher probiert?!?

Schönes Bergfest!

IMG_0014.JPG

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>