Kategorie-Archiv: Taschenspieler

Noch ein Kundenwunscherfüller

Da war es wieder: jemand hat einen Artikel bei DaWanda gesehen und möchte ihn aber anders haben. Klar, gerne!

In diesem Fall ging es um dieses Teil hier:

1384201003-817

 

Ein Pik von farbenfix, passend für Taschentücher und diese kleinen Feuchttücherpäckchen. Es sollte aber eins von diesen breiteren Feuchttücherpäckchen reinpassen. Wisst ihr welche ich meine? Die vom Format so sind wie die normalen Packungen nur weniger drin…

Das hier war das Ergebnis:

Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-04-29.jpg

Super netter Kundekontakt, so was mache ich echt gerne. Also wenn Du nicht gleich findest, was du suchst, schreib mich an und wir sehen, was sich machen lässt!

IMG_0014.JPG

Photo-25252020140322215436

Erlebnisreisen Deutsche Bahn

Das Abenteuer beginnt am Mittwoch morgen um 6:10 Uhr: Abfahrt Richtung Bahnhof. Als Familienfrau bedeutet das im Vorfeld: abklären, dass die Kinder mit den Nachbarn zum Schulbus fahren, Opa Fräulein Lüntje mittags vom Bus abholt, Herr Lüntje Junior nachmittags mit den Nachbarn wieder nach Hause kommt und Opa morgens dafür sorgen muss, dass sie pünktlich an der Straße stehen… aber es hat geklappt und wir sitzen zu dritt pünktlich um 7:09 Uhr im Regionalexpress nach Münster. In Münster müssen wir uns ein bisschen sputen, aber alles klar, auch den Anschlusszug bekommen wir.

In Dortmund angekommen, auf zur U-Bahn. Ach du Schreck, es ist erst halb zehn und der ganze Bahnsteig steht schon voller … naja … hauptsächlich Frauen! Leider haben die Verantwortlichen in Dortmund es versäumt, schon morgens einen langen Zug zu schicken und so ist es eng wie in einer Sardinenbüchse… das kann ja heiter werden. An der Westfalenhalle angekommen sind die Schlangen vor den Kassen echt mäßig, uns aber sowieso egal, ich habe die Tickets online gekauft und wir können direkt zum Eingang. Schnell umgepackt, Jacken in den IKEA Hackenporsche gepackt, nebst allem, was man drinne nicht gebrauchen kann und los.

Wir sind diesmal extra am ersten Tag gefahren, weil es letztes Jahr am Samstag so furchtbar voll war. Aber was soll ich sagen? Wo kommen denn die vielen Menschen her??? An manchen Ständen, natürlich hauptsächlich an denen, die mich interessieren, die mit dem Nähzubehör ist es zum Teil so voll, dass man gar nicht rein kann. Die Idee, dass es an Ständen ein Innen und ein Außen gibt, finde ich echt nicht so toll. Naja, die Ausbeute läßt sich trotzdem sehen:

Gurtband: Homepatchwork Doris Hüding www.homepatchwork.de
von da stammt auch der Schnitt für diese Gürteltasche, die ich für meine Ma und mich extra für diesen Ausflug genäht habe:


Mappenschlösser: patchworld http://www.patchworld.eu
Kam Snaps und Spitzenreißverschluß: http://de.dawanda.com/shop/derkleineschotte
Den Stoff habe ich bei… gekauft. Da habe ich in Delmenhorst auch den tollen Bulligobelin gekauft, den ich für Timos Taschenklappe verwendet habe.
Und was glaubt ihr, da kommen wir aus dem fernen Ostfriesland nach Dortmund und wen treffen wir da? Bekannte aus….. na? Ostfriesland! Ha!
Nach einem anstrengenden aber schönen Tag machen wir uns auf den Heimweg Richtung Ostfriesland. Auf dem Bahnsteig angekommen hat der Zug 20 Minuten Verspätung, was bedeutet, dass wir den Anschlusszug in Münster verpassen werden. Also zur Information und einen Stempel besorgen, der die Zugbindung aufhebt. Das hatte zur Folge, dass wir mir dem IC nach Hause fahren dürfen. Sehr viel bequemer als mit dem Regionalexpress.
Auf Instagram habe ich verfolgt, wer alles noch so auf der Creativa war. Wow, wart ihr erfolgreich?
Habt einen schönen Sonntag,

Photo-25252011.02.2014-25252019-25253A57

Kindernähprojekte

Nachdem das Königskind Klick bei Instagram einen Joker (Tasche von der Taschenspieler-CD) gezeigt hat, die eine Achtjährige genäht hat, habe ich mit Fräulein Lüntje besxhlossen, dass wir zusammen ein Karo-täschchen (auch von der Taschenspieler-CD) auf der neuen alten Privileg nähen. Zum Probieren, ob sie wirklich dauerhaft gut näht.
Was soll ich sagen? Es hat prima geklappt! Gerade und um die Ecke nähen kann sie ja schon, immerhin hat sie ja letten Sommer den Kinder-Näh-Führerschein gemacht. Bei der alten Privileg braucht man auch nicht unbedingt einen Reißverschlußfuß, man kann die Nadel ganz nach links stellen. Wenn Kinder einen Reißberschluß selbst annähen sollen, ist Stylefix fast unbezahlbar. Aufkleben – fertig. Nix verrutscht. Klar, den Schieber habe ich ihr aufgezogen, aber den Rest hat sie alleine gemacht:


Fräulein Lüntje war stolz wie bolle und ich trau mich ja dann vielleicht doch mal, mit ihr und einer ihrer Freundinnen was zu nähen…

Weitere Projekte und Ufos gibts morgen!

Kreative Pause…

klingt schlimmer als es ist. Nach den ganzen Vorbereitungen für die Landpartie schreit mein Haushalt nach Aufmerksamkeit… naja und das Finanzamt und der Schreibtisch und der Wintergarten….zum Glück sind zumindest die restlichen Lüntjes nicht zu kurz gekommen.
Nachdem einige mich auf der Landpartie gefragt haben, ob ich einen Laden habe (habe ich nicht, als Brotjob mache ich GANZ was anderes) habe ich mit dem Kollegen im Möbelhaus meines Vertrauens gesprochen und dort kann ich ein paar Sachen ausstellen. Wo das Möbelhaus ist?
Hier:

Möbelhaus Groenewold
Ziegeleistraße 2
26844 Jemgum
Da werde ich in nächster Zeit noch mehr Sachen hintragen.

Damit euch nicht langweilig ist, habe ichnhier noch eine tolle Aktion von farebenmix. Die Versteigern nämlich gleich einen Teil Ihrer Ausstellungstaschen für einen guten Zweck:

 Taschenspieler Versteigerung

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende, wir brechen gleich zum Schulfest meiner Lieblingsschule auf.

Landpartie Nachlese

Ihr Lieben!

Hier kommt meine Nachlese. Es war schön, wie letztes Jahr auch! Ok, das Wetter hätte besser sein können, aber nun. Da die Wetterprognose nicht so toll war, hatten wir vorgesorgt ( in der Hoffnung, dass wenn wir alles so regendicht machen, der Regen wegbleibt…)

Aufbau am Freitag abend:

Man beachte: die Sonne scheint!! Das hat mich ein bisschen dazu verleitet, es am Samstag mit den Kleiderschichten ein bisschen zu ruhig angehen zu lassen…

Samstag morgen 11:00 Uhr: fertig.

Und es waren Leute da, trotz Kälte und bedecktem Himmel. Wir hatten nette Standnachbarn, haben Leute vom letzten Jahr wiedergetroffen, neue Leute kennengelernt, Leute, die man flüchtig kennt und wo man den halben Vormittag überlegt, woher man sie denn kennt…

Leider fing es um 15:00 Uhr an zu regnen und regnete sich so richtig ein. Mir war auch vorher schon nicht warm, aber ab da wurde es dann richtig kalt und alle Aussteller haben um 17:00 Uhr zusammengepackt.

 

Zuhause war die heiße Dusche meine! Brrr…

Sonntag morgen hat es zuhause geregnet, aber im Moormerland blieb es trocken, wenn auch windig.

Am Sonntag waren viel mehr Besucher da und eine Ausstellerkollegin meinte gegen abend, es führte ein schwarzer Weg unter das und wieder raus und der Buggy stand auf einer grünen Insel. Leider habe ich das nicht fotografiert…

Fazit: es war wieder sehr schön. Vielen Dank an Hinrichs vom Cafe und Buchhandlung Harlekin, die alles so toll organisiert haben!

Jetzt geht es daran, den vernachlässigten Haushalt wieder auf Vordermann zu bringen und die übrigen Sachen ins Lädchen zu packen. Habt ein bisschen Geduld….

 

 

 

 

Taschenspieler Dame

Die Dame ist ja erst nächste Woche dran, aber ich konnte es nicht abwarten… Zugeschnitten war sie schon lange.

 

Die Anleitung ist wie immer super beschrieben. Ich habe ein bißchen rumgefummelt mit der großen Fronttasche. Aber ich lieebe sie. Tolle Größe, einfach meins. Ok, ok ich nehme sie mit zur Landpartie, wenn Du sie haben willst…. dann nähe ich mir einfach eine neue!!

Nur von dem Webband habe ich jetzt nix mehr. Aber ich fahre ja am Samstag zum Lagerverkauf von farbenmix (klick)!! Ich freue mich wie bolle, endlich findet so was tolles mal im Norden statt!! Und ich habe schon gefragt und auch prompt (trotz Feiertag!) Antwort erhalten: es gibt noch was von dem. Sneaker Webband!

So. Morgen noch kurz ins Büro. Eigentlich wollte ich ja frei machen, aber was hat man von einem langen Wochenende, wenn es einen in der folgenden Woche wieder einholt?

Noch zweimal schlafen!

 

 

Diverse kleinere Projekte

Nicht, dass ihr denkt, ich tu nix :-)

Ich habe die letzten Tage die restlichen Piks genäht ( erinnert euch, I got a bit carried away), diesmal ohne Foto, ihr sollt ja schließlich nicht einschlafen *grins*.

Gleichzeitig habe ich schon immer mal rumüberlegt, aus welchen Stoffen ich die Tschenspieler-Dame nähen will. Stoffauswahl dauert ja, zumindest bei mir, immer fast am längsten. Auch sind noch nicht so wirklich viele Beispiele in den Blogs zu finden, vielleicht, weil sie bei Emmas Sew-along noch eine Weile nicht dran ist. Für mich war sie schon vor dem Kauf der Taschenspieler CD der Favourit. Die Stoffauswahl ist nun getroffen und die Tasche zugeschnitten. Laßt euch überraschen.

Immer wieder hatte ich die farbenmix Tüte mit dem Patience Schnitt in der Hand und habe nun diese Woche den Schnitt ausgedruckt und zwei Stück genäht. Mal eben zwischendurch. Klasse Form, mal was anderes als die ganzen anderen Utensilios:

 

 

 

Anders als in der Anleitung für das Utensilio beschrieben, nähe ich hier erst jeweils ein Innenteil und ein Außenteil oben zusammen, stecke die beiden Teile zusammen und nähe dann einmal rundeherum. Unten im Innenteil lasse ich natürlich eine Wendeöffnung.

Ein rot gepunktetes Herz mußte natürlich für die Landpartie in Moormerland auch noch her:

 

Das Wochenprojekt bei Emma ist ja eigentlich Kreuz. Zugeschnitten habe ich sie auch, mal sehen, ob ich am Montag noch dazu komme…

Ich verabschiede mich in den Sonntag mit einem Frühlings.Rheiderland.Zuhause.Bild

 

 

 

1,2,3 ganz viele

Weiter gehts mit Pik. Ich war ein bißchen im Rausch des Stoffeaussuchens, vier davon habe ich genäht heute.

 

Erst alles, was irgendwie grün ist, dann braucht man den Faden nicht so oft umspannen… morgen geht es weiter, stay tuned.

Gestern kam mir ja schon die Idee mit den Feuchttüchern und voilá, die kleine Packung paßt so eben rein. Finde ich schöner als die einfachen Dinger, die ich sonst so genäht habe, was meint ihr?

Die sind ja weniger fürn Po, sondern ich hatte die immer zum Finger abputzen mit, habe ich sogar heute eigentlich immer noch.

Jetzt ist es Zeit für meine Mupfel, gute Nacht!

 

 

Die Pik Woche

Es ist Montag und ich habe für Emmas sewalong die erste Taschentuchtasche fertig, jawohl und sieben weitere zugeschnitten :-). Toller Schnitt, schnell genäht, wie immer toll beschrieben und mal was anderes als die normalen Taschentuchtaschen. Ist etwas größer, als man so von einem Tatüta erwartet, ich glaube, ich probiere mal, ob die kleinen Feuchttücher reinpassen, ansonsten lohnt es sich sicher, den Schnitt dafür etwas zu vergrößern. Mal sehen.

So hat die Woche tatsächlich recht produktiv begonnen und ich sehe der Landpartie (Info siehe links) dieses Jahr ziemlich entspannt entgegen. Wenn ich schön an Emmas sewalong dranbleibe, habe ich genug für den Stand. Klasse finde ich, dass jetzt gleich zu Anfang ein ganzesTeil kleine Teilchen zu nähen sind, die werden ja bekanntlich eher gekauft. Deswegen findet ihr auch nichts von den Taschenspieler Sachen im Shop. Ich sammel…Freue mich schon drauf, tolles Ambiente, nette Leute…
So, ich geh dann mal wieder…
Kuckt mal bei Emma vorbei, da kann man wider viele tolle Täschchen bewundern!

Noch ein Herz

Erst einmal ein herzliches Willkommen an meine neuen Leser, macht es euch auf ,einem Blogsofa gemütlich.

Jetzt ist der Frühling ja nun endlich da, auch wenn es heute ganz schön frisch draußen ist, aber wir wollen uns nicht beklagen…

Richtig ungewöhnlich war es hier am Donnerstag, nicht weil es so windig war, sondern weil hier durch den Wind mächtige Staubwolken unterwegs waren… es sah aus, als käme gleich richtig schlechtes Wetter, aber es waren nur die Staubwolken von den Feldern. Ich glaube, auf dem Foto kann man es nicht so richtig sehen:

 

Eine Herz ist fertig geworden:

 

Und auch noch drei Karos:

 

Ich wünsch Euch ein wunderbares Wochenende.