Kategorie-Archiv: Taschenspieler 2

Diese elenden UFO’s!

UFOs (unfertige Objekte) gibt es sicherlich nicht nur bei mir. Neue Nähanleitungen, ausgedruckt, zugeschnitten, angefangen…. und dann kommt ein Auftrag, ein Markt, das Leben (!) dazwischen und das Teil wandert erst einmal in eine meiner Obi Klappkistchen. So haben sich im Laufe der Zeit so einige UFOs angesammelt.

Nun habe ich mir vorgenommen, die Kistchen endlich mal so nach und nach leer zu machen und nach diesem Projekt *klick* war dann der Miniorganizer von der Taschenspieler 2 CD dran:

IMG_3349

 

 

IMG_3354

 

IMG_3358

Das nächste Ufo liegt schon unter der Nähmaschine, aber jetzt ist ja erst mal ein bisschen Sommer…

So long,

IMG_0014.JPG

Wickeltasche Alleskönner

Alleskönner von farbenmix – ein Nähbericht

Das Baukastenprinzip…

… am Anfang war der Vorsatz für eine Freundin aus Kindertagen und Tochter von guten Freunden meiner Eltern einen Alleskönner zu nähen. Die Schwester haben wir vor ?? Jahren mit einer Willow (Wickeltaschenschnitt von lillesol und pelle) beglückt.

Dass dies ein etwas umfangreicheres Projekt wird, war von vornherein klar. Ich hatte mir den Prototyp im Original schon auf der H+H in Köln angeschaut und mir gleich als er erschienen ist den Schnitt besorgt . Die Schnitteile hatte ich auch schon eine Weile ausgedruckt und ausgeschnitten.

Das Baukastenprinzip der Tasche erinnert stark an die Herrentasche von der Taschenspieler II CD von farbenmix. Soll heissen, es gibt ein Grundmodell der Tasche und im Anhang viele verschiede Erweiterungen von Innentaschen, Aussentaschen, eine mobile Wickelauflage und vieles mehr. Der Alleskönner ist also nicht in erster Linie eine reine Wickeltasche, sondern kann auch prima eine Sporttasche, eine Tasche für die Schule oder Uni oder eine Notebooktasche sein. Erst durch die verschiedenen auszuwählenden Bausteine kann daraus auch eine Wickeltasche werden.

Der Plan…

anders als bei der Herrentasche, für die ich mir eine genaue Liste der zusätzlichen Add-ons inklusive Stoffauswahl gemacht hatte, stand hier im Vorfeld nur der Aussenstoff (Capri beschichtet in grau von Westfalenstoffe) und Innenstoff (Capri beschichtet rot kariert ebenfalls Westfalenstoffe) fest. Ach ja und natürlich, dass das Reißverschlussfach für die Wickelauflage dabei sein muss.

Ansonsten habe ich eher erst beim Nähen und immer wieder Durchlesen entgültig entschieden, welche Taschen, Klappen etc. an die Tasche sollen.

Das Schnittmuster hatte ich ja insgesamt 2x ausgeschnitten. Den Grund dafür kannst du hier nachlesen.

Die Ausführung…

verlief planmäßig. Ich habe einfach Abend für Abend meine Teile zugeschnitten und genäht.

IMG_0574

Bei dem Baukastenprinzip muss man ein bisschen aufpassen, dass man an den richtigen Stellen wieder auf den Grundschnitt zurückgreift und man muss auch schon ein paar Taschen genäht haben, um zu wissen, welche Bausteine man in welcher Reihenfolge zusammenfügt. Alles in Allem ist die Anleitung wie von farbenfix – Schnitten gewohnt, ausführlich und reich bebildert. Lediglich die Angabe zum Volumenvlies und zur Verstärkung könnten ein bisschen konkreter sein.

Insbesondere die beiden Zwischenteile Haupttasche und Reißverschlusstasche für die Wickelauflage müssen entsprechend verstärkt werden, damit die Tasche bei geöffneter Klappe auch stehen bleibt und nicht zusammensackt.

IMG_2737

Besonderheiten…

… wie eigentlich bei jeder Tasche mit Reißverschluss: ich habe mich immer ein bisschen gewundert, warum viele bei ihren Taschen oben neben dem Reißverschluss noch Webbänder anbringen, oder großflächig mit einem Zierstich versehen. Jetzt weiß ich warum: damit das Innenfutter auf der ganzen Fläche mit dem Außenfutter verbunden ist und nicht in die Tasche “fällt”. Mir ist das leider erst aufgefallen, als die Tasche schon fertig war…

wir haben es dann so gelöst:

IMG_2729

mit einem Zierstich. Den allerdings bei einer fertigen Tasche aufzunähen… besser nicht nochmal!

Das Ergebnis…

… kann sich glaube ich sehen lassen. Heute ist sie auf die Reise gegangen und ich hoffe, dass sie den Eltern von Henry gefällt!

IMG_2728 IMG_2732 IMG_2731 IMG_2738 IMG_2742 IMG_2741

Habt ihr den AllesKönner schon genäht? und wenn ja, als was? Ich freue mich auf Eure Kommentare!

signatur

IMG_0394

Taschenspieler 2 Kosmetiktasche

Diese Woche ist beim Sew Along bei Emma ist die Kosmetiktasche dran. Ich habe wie viele andere gedacht, neee, die ist nun wirklich nix für mich mit den Falten…. Aber nachdem ich schon bei mehreren gelesen habe, dass die Falten nicht so kompliziert sind wie sie aussehen und man am Besten relativ schlichten Stoff nimmt oder etwas mit kleinem Muster, habe ich sie dann heute doch spontan zugeschnitten.

OK, es war schon nach acht und das Licht wieder mal nicht so toll, aber ich wollte den Post unbedingt schreiben!

Die komplette Tasche besteht – mal wieder – zu 100% aus Westfalenstoffen. Der Außenstoff ist schon ein bisschen abgelagert. Ich wollte ihn unbedingt haben, weil er mir als Innenfutter so gut gefällt und dann habe ich irgendwann mal bei einer Hausmesse etliche Meter gekauft und in den Schrank gelegt. Jetzt ist er mir schon bei einem anderen Projekt in Kombination mit dem grauen Stoff mit Punkten oder wie hier mit Sternen ins Auge gefallen und naja…. ich muss aufpassen, dass ich dann auch mal wieder was anderes vernähe…

Also lange Rede, kurzer Sinn: für innen habe ich den grauen Sterne Stoff Capri von Westfalenstoffe genommen und zwar den beschichteten. Beschichteten Stoff gibt es auch von Westfalenstoffe schon eine ganze Weile. Der erste war schön fest und leider ist man danach dazu übergegangen, eine andere Beschichtung zu wählen, die dann nicht mehr so fest war. Der Stoff war nur durch eine “Wasserprobe” von dem normalen Baumwollstoff zu unterscheiden. Zum Glück gibt es jetzt beide Varianten. Mein Innenstoff hier ist die feste Variante und er liegt hier schon seit September, ohne angeschnitten worden zu sein. So lange überlebt das eigentlich nie einer von den beschichteten Stoffen, denn ich vernähe ihn äußerst gern für Taschen, weil man ihn ja einfach abwischen kann, wenn die Tasche im Laufe des Tragens ein bisschen schmuddelig wird.

Den Perlenanhänger habe ich zum Teil mit Perlen von der lieben Frau Nordlicht gemacht. Ich hoffe, dass sie mich demnächst wieder mit roten Perlen versorgt. Schaut mal bei ihr vorbei, es lohnt sich! Sie wohnt fast so schön wie ich *grins*.

Kleine Dinge entstehen hier zur Zeit auch zuhauf, wie zum Beispiel gestern Abend ein Satz Lesezeichen. Die wollte ich schon immer mal nähen, ist ja auch nicht schwer, aber wie es manchmal so ist…

Die letzten Tage haben wir auch viel im Garten geschafft, hoffentlich hält sich das Wetter noch ein bisschen. Obwohl es heute schon strichweise Schauer gab und offensichtlich so plötzlich, dass Leo keine Chance mehr hatte, in Trockene zu kommen. Ich glaube, ich habe noch nie so eine nasse Katze gesehen!

So, jetzt schnell rüber zu Emma verlinken und eigentlich könne ich mich ja auch mal beim Creadienstag verlinken.

Bis bald,

Ordnungshüter

Und noch ein Ordnungshelfer

Hier kommt Nr.2:

Ich hab zum Spaß mal ausprobiert, ein paar Windeln und Feuchttücher reinzutun: paßt. Die Reißverschlussfächer für alles mögliche andere Gedöns…

Von den einfachen Taschenorganizern habe ich auch noch zwei genäht, die fotografiere ich morgen.

Naja und da meine Slice fabrique den Geist aufgegeben hat, bzw. komplett rumspinnt, habe ich nach eingehender Recherche ein Silhouette Portrait bestellt. Also wenn noch Bedarf an Faulenzern oder sonstigen Täschchen mit Namen besteht…

Macht euch ein schönes Wochenende! Hier im Norden soll das Wetter ja ganz schön werden.

Wollt ihr noch ein paar schöne Bilder aus dem Rheiderland sehen? Ja? OK. Versuche mit der neuen Knipse.

Ordnungshüter

Ordnungshelfer Taschenspieler 2

So. Diesmal nicht kurz vor knapp!

Hier ist er, mein Beitrag zum Taschenspieler 2 Sew Along bei Emma *klick* :

Leider ist es heute vormittag voll nebelig sodass die Fotos mal wieder… naja. Ich muss noch ein bisschen üben, dass das rot auch wie das originale rot der Tasche aussieht… Tips zum Umgang mit der Canon EOS 1100D sind immer willkommen :-)

Nun zum Ordnungshelfer selbst: Die Beschreibung ist wie immer sehr ausführlich und es gibt auch wieder ein Video. Das habe ich allerdings nach der Erklärung der Falten ausgemacht, ich arbeite irgendwie lieber nach der Fotoanleitung. Das ist aber Geschmackszache.

Bei meiner ersten Wildspitz zum Beispiel *klick* war ich sehr froh, dass es zu der Faltung eine Videoanleitung gab.

Richtig gefreut habe ich mich auch über meine Bügelpresse. Die Investition von knapp 30€ beim großen Auktionshaus hat sich schon sehr bezahlt gemacht. So auch hier. Das Königskind *klick*
hatte in ihrem Beitrag schon bemerkt, dass bei diesem Täschchen “gut gebügelt halb genäht ist” und recht hat sie. Mit der Bügelpresse natürlich ein Kinderspiel:

So und nun schnell zu Emma verlinken und kucken, was die anderen für tolle Ordnungshelfer genäht haben *klick*
Habt einen schönen Freitag! 
Schnitt: Ordnungshelfer von der Taschenspieler 2 CD von hier
Stoffe: Westfalenstoffe (auf Anfrage bei mir)
Reissverschlüsse: Sophies Patchworkstatt hier

Multitasche Schnitt:farbenmix

Multitasche

Noch schnell, schnell verlinken, ich will beim Sew-Along Teil 2 auch noch schnell dabei sein!

Multitasche… ich habe gerade Urlaub und bin vormittags zu Hause. Somit hat die Zeit bis zum Kinderabholen gereicht, um die einfache Version der Multitasche zu nähen. Die Idee für die Stoffauswahl hatte ich schon im Kopf und somit brauchte ich nur die Stoffe rausziehen und zuschneiden.

Wie immer ist alles sehr detailliert beschrieben und ich bin überzeugt, wer schon ein ganz bisschen Näherfahrung hat, kann diese Tasche sehr leicht umsetzen.

Diese Tasche besteht zu 100% aus Westfalenstoff. Der Leinenstoff ist irgendwann mal bei einer Hausmesse in den Karton gewandert und sollte sicher eigentlich zu einem Kleidungsstück werden…naja, jetzt ist es eine Tasche :-). In der Anleitung war S630 als Vlies angegeben, da ich eher jemand für stabilere Taschen bin und das Gurtband für die Träger ziemlich schwer ist, würde ich beim nächsten Mal glaube ich lieber S640 zumindest für die Haupttasche nehmen.

Heute nachmittag hatte ich Besuch von einer netten jungen Dame, die gerne mal zum Nähen kommen wollte und wir haben einen sehr netten Nachmittag verbracht. Sie hat sich eine Karo von farbenmix genäht. Ich hatte den Schnitt rausgesucht, weil er als kleines Nachmittagsprojekt echt gut ist und man lernt neben dem Anbringen von Webband und dem darauf Achten, dass die Webbänder dann auch aufeinander treffen auch das Reissverschluss nähen.

Hat wirklich Spaß gemacht. War für mich auch echt ein netter Versuch, ob mir das mit den “Workshops” liegt und ob ich das voreinander kriege. Wenn alle so nett und lernbegierig sind wie T. !

So, ich will schnell essen! Kommt gut durch die Gewitter!