Kategorie-Archiv: Täschchen

Diese elenden UFO’s!

UFOs (unfertige Objekte) gibt es sicherlich nicht nur bei mir. Neue Nähanleitungen, ausgedruckt, zugeschnitten, angefangen…. und dann kommt ein Auftrag, ein Markt, das Leben (!) dazwischen und das Teil wandert erst einmal in eine meiner Obi Klappkistchen. So haben sich im Laufe der Zeit so einige UFOs angesammelt.

Nun habe ich mir vorgenommen, die Kistchen endlich mal so nach und nach leer zu machen und nach diesem Projekt *klick* war dann der Miniorganizer von der Taschenspieler 2 CD dran:

IMG_3349

 

 

IMG_3354

 

IMG_3358

Das nächste Ufo liegt schon unter der Nähmaschine, aber jetzt ist ja erst mal ein bisschen Sommer…

So long,

IMG_0014.JPG

Eine Silberhochzeit oder: wie verpackt man Geldgeschenke

Am Samstag waren wir zur Silberhochzeit unserer Freunde eingeladen. Super Lokation, bestes Wetter (Ok Ok, ganz so warm hätte es nicht sein müssen. Aber wir wollten Sommer, oder? Wenn wir meckern kriegen wir das, was wir heute haben, 18°C, gefühlt weniger, Wind und Regen).

Da beide leidenschaftlich gern in Australien Verwandte besuchen, wünschten sie sich Geld für die Urlaubskasse. Das schreit ja geradezu nach einer würdigen Verpackung, oder?

Reiseetuis stehen schon lange auf meiner to-sew-Liste und nach all den schönen Beispielen in den Blogs, konnte ich natürlich die Finger von “Gonjo” auch nicht lassen.

Kann mal jemand aufhören, ein tolles ebook nach dem nächsten zu produzieren? Meine Sammlung quillt über, ich muss über hundert Jahre alt werden, wenn ich das noch alles nähen will!! *Spaßmodus aus*

Zurück zum Thema:

OK das Schnittmuster stand fest, aber die Stoffauswahl? Immerhin sollte es ja für beide sein… Man(n) soll sich schließlich nicht schämen, wenn er das bunte Reiseetui am Flugschalter (muss man da heutzutage eigentlich noch hin? Bin schon ewig nicht mehr geflogen!) aus seiner Tasche holt.

Ich hoffe, es ist mir gelungen, seht selbst:

Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-07-04.jpg

Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-07-04.jpg

Ich habe zum ersten Mal Paspel selbst gemacht. So einfach ist das? Warum habe ich das nicht schon eher probiert?!?

Schönes Bergfest!

IMG_0014.JPG

Photo-25252011.02.2014-25252019-25253A57

Kindernähprojekte

Nachdem das Königskind Klick bei Instagram einen Joker (Tasche von der Taschenspieler-CD) gezeigt hat, die eine Achtjährige genäht hat, habe ich mit Fräulein Lüntje besxhlossen, dass wir zusammen ein Karo-täschchen (auch von der Taschenspieler-CD) auf der neuen alten Privileg nähen. Zum Probieren, ob sie wirklich dauerhaft gut näht.
Was soll ich sagen? Es hat prima geklappt! Gerade und um die Ecke nähen kann sie ja schon, immerhin hat sie ja letten Sommer den Kinder-Näh-Führerschein gemacht. Bei der alten Privileg braucht man auch nicht unbedingt einen Reißverschlußfuß, man kann die Nadel ganz nach links stellen. Wenn Kinder einen Reißberschluß selbst annähen sollen, ist Stylefix fast unbezahlbar. Aufkleben – fertig. Nix verrutscht. Klar, den Schieber habe ich ihr aufgezogen, aber den Rest hat sie alleine gemacht:


Fräulein Lüntje war stolz wie bolle und ich trau mich ja dann vielleicht doch mal, mit ihr und einer ihrer Freundinnen was zu nähen…

Weitere Projekte und Ufos gibts morgen!

Nähprojekte

puh, dieser Blog wird sträflich vernachlässigt… ich habe da so ein Projekt in Arbeit, dass einfach nicht von der Nadel hüpfen will.

Einen Auftrag habe ich allerdings erledigt: eine U-Heft Hülle. So oft schon wurde ich danach gefragt…mit Namen drauf…und hier lag das Problem: ich besitze keine Stickmaschine. Aber ja seit einiger Zeit meinen Slice Miniplotter und damit kann man prima Buchstaben ausschneiden, um sie dann aufzubügeln.

 

dies ist der Pototyp uds wandert in die Domstadt zu Joscha, der uns mit seiner Familie am Wochenende besucht hat.

Der Auftrag war für ein kleines Mädchen, Bilder folgen.

Ich hatte die Nähmaschine aus dem Nähzimmer oben am Dienstag abend runter ins Esszimmer geholt, weil Herr Lüntje zum Chor war und es irgendwie blöd war, die Kinder alleine unten zu lassen, vor allem deswegen, weil frau ein bisschen darauf achten muss, dass Herr Lüntje Junior irgendwann auch mal das Licht ausmacht *grins*.

So sind zwei Täschchen entstanden. Die Nähpackung habe ich glaube ich schon mindestens ein Jahr hier liegen. Ich hab sie auf der Nadel und Faden in Osnabrück gekauft, ich weiss aber noch nicht einmal mehr, ob letztes oder vorletztes Jahr *hüstel*.

Egal, viel mir jetzt ich die Hände und voilá:

Naja und weil ich sie schon irgendwie cool finde, ganz besonders, weil sie sich durch den schrägen Reissverschluss richtig weil öffnen läßt, habe ich am nächsten Abend gleich noch eine genäht.

 

Ich habe noch einen Stoff ausgesucht, der muss allerdings bis nächste Woche warten.

Morgen wollen wir erst mal den 9! Geburtstag von Fräulein Lüntje feiern! Wo ist bloss die Zeit geblieben? Ist es schon 9 Jahre her, dass dieses kleine Mensch unbedingt auf die Welt wollte und nicht warten konnte? Was haben wir uns erschrocken, nachdem sie fröhlich grinsend auf die Welt kam und dann die Hebamme meinte, sie wäre 46cm gross und 2090 g schwer…. aber unsere jüngste war zwar klein und leicht, aber fit und zäh und musste nicht in die Kinderklinik! Wie dankbar sind wir für zwei völlig gesunde Kinder, die Gott uns anvertraut hat.