Kategorie-Archiv: Portemonnaie

Der Kampf mit der Technik

Also dieser Post sollte schon lange erschienen sein. Seit einiger Zeit bin ich ja auf einen Apfel umgestiegen und habe seitdem nach einem Ersatz für den Windows Lifewriter gesucht. Und nicht gefunden, außer man gibt echt Geld aus. Nun glaubte ich einen Ersatz gefunden zu haben, der vom Handling gut ist und ja, er hat auch Geld gekostet, das ist ja auch in Ordnung, wenn es denn das macht, was es soll.

Leider kann ich die geschriebenen Blogposts nicht hochladen. Ob das an der miesen Internetverbindung liegt? Keine Ahnung. Irgendwie fehlt mir im Moment auch die Lust, mich damit zu befassen.

Genug gejammert. Ich freue mich wie Bolle, dass auch die zweite Wickeltasche Willow ein Zuhause gefunden hat. Super!

Willow-2B4

Sie ist auch in anderen Farben erhältlich, Beispiele findet ihr oben im Menü unter Kinderkram.

Die Marktsaison rückt ja näher und da habe ich schon ein bisschen “produziert”. Pixibuchhüllen gehen ja  immer. Also habe ich mir das Westfalenstoff-Stoffpaket Junge Linie rausgeholt…. naja und wer die letzten Wochen bei mir Instagram gekuckt hat, weiß, dass es ein bisschen mit mir durchgegangen ist! Aber es lässt sich auch so schön damit kombinieren! Jede Hülle ist anders, ich konnte gar nicht mehr aufhören!

Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-04-09.jpg

Super bezahlt macht sich bei solchen Aktionen  ja dann auch meine Bügelpresse. Hier habe ich schon einmal darüber geschrieben.

Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-04-09.jpg

Sie ist einfach toll zum Vlies Aufbügeln, weil man das großflächig machen kann und mit dem nötigen Druck und Dampf. Ich schmeiße sie eigentlich grundsätzlich an, wenn ich was zu bebügeln habe, auch zum Beispiel für die Plottermotive, dann mache ich den Dampf einfach aus.

Auf der Suche nach einem mittelgroßen Geldbörsenschnitt bin ich in meinen eigenen Unterlagen fündig geworden *räusper*. Ich habe mal auf einer Ausstellung den Schnitt für die Knipkes (so heißen sie allerdings nur bei mir) gekauft. Darin enthalten war auch eine größere Variante, leider fehlten aber die Maße für die Innenteile. Kann ich ja auch selber…. schon bei den Knipkes kam von Kundinnen der Wunsch auf, das mittlere Fach mit einem Reißverschluss zu versehen.

Bei dieser größeren Variante habe ich das dann mal ausprobiert und erst gedacht, aufgrund des Schnittes geht das überhaupt nicht. Aber wozu gibt es die Spitzenreißverschlüsse, die man von außen aufnäht?

Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-04-17.jpg

Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-04-17.jpg

Kann man auf dem Foto leider nicht so gut erkennen… aber da werde ich sicher noch einige für die Marktsaison nähen!

So. Habt einen sonnigen Tag!

signatur

 

 

So. Läuft wieder. Eeeeeendlich und nach Aussage des Anbieters auch endlich keine Volumenbegrenzung mehr!
Jetzt pflaster ich euch erst mal mit Bildern voll, was meine Ma und ich noch vor der Gewerbeschau genäht haben und dann werde ich wohl den Abend damit verbringen, die Sachen, die über geblieben sind, ins Shöpchen zu stellen….wieder gute Beschreibungen formulieren…
Aber jetzt erst mal Bilder:
Ein Money Fix…ging erst auch ziemlich fix…bis das Schrägband drumrum mußte. Muß ich noch ein bißchen üben, damit ich es nicht so oft wieder auftrennen muß, bis es anständig ist.
Wieder mal ein Schminktäschchen (Mona aus dem Taschenbuch), da habe ich ja schon mehr von genäht. Auf eines habe ich mit der Nähma von meiner Ma “Mädchenkram” draufgestickt. Die hat schon ein neues Zuhause, die zweite ist noch zu haben und wandert gleich ins Shöppchen.
Portemonnaies (schreibt man das so?) wurden gewünscht, dieses ist auch entstanden und auch noch zu haben :-)
Das Teil ist der Clou und unter der Nähmaschine meiner Ma rausgekrochen: oben in dem Säckchen ist Bleigranulat und somit kann man es ins Regal hängen, oder wie hier an den Tisch! Wenn man es als “Abfalleimer” zum Nähen benutzt, kann man oben in die Blume noch Stecknadeln stecken…
Auch dieser Beutel stammt aus der Nadel meiner Mutter: sie hat uns beiden letztes Jahr einen Beutel für Camping und Boot genäht. Außen beschichtet, damit man ihn auch mal in den Waschräumen irgenwohin stellen kann, groß genug für Kulturtasche, Handtuch und Wechselklamotten. Meiner hat mir im Urlaub sehr gute Dienste geleistet.
Na und just gabs letzten Donnerstag ein Freebook bei farbenmix (AllesDrin). Ich konnte nicht wiederstehen, die Farbkombi der Fotobella auch hier bei der kleineren Version anzuwenden. Bisschen maritim, aber paßt ja zur Gegend.
Naja, ein bisschen spät im Jahr dafür und auch nicht das richtige Wetter (draußen stürmt gerade ein Herbststurm…) aber meine Ma hatte sowas in Filz in einer Bastelzeitschrift gesehen und das hat sie daraus gemacht. Beschichteter Lieblingspunktestoff, über die Lehne gehängt, mit Kam Snaps festgemacht…also ich finde das Ding Klasse und werde für den nächsten Sommer defifnitiv eins in Auftrag geben. Dieses wandert erst mal in den Shop.
So. Das war mal wieder ein ziemlich langer Post. Nachdem ich den Abend mit Möhren kochen verbracht habe (eigene Ernte!!), versuche ich jetzt mal, noch so viele Sachen wie möglich in den Shop zubekommen.
Und was macht ihr so heute abend?

Money, Money, Money…und andere Sachen

Ihr Lieben!
Die Maschine rattert fleißig weiter und gestern abend sind noch 10 Tatütas entstanden:
ich glaube, zusammen mit den anderen 6, reichen die jetzt mal ne Weile…

Wie gestern Abend versprochen, hier noch ein paar Sonnen (die echte war ja heute nachmittag ziemlich plötzlich weg!)

Die schönen Teile hat meine Ma genäht und sie werden auch auf der Gewerbeschau zu sehen und natürlich zu kaufen sein.  :-))
Zwei Portemonnaies habe ich heute auch noch genäht, ein kleineres:
mit Kartenfächern und Reißverschlußtäschchen fürs Kleingeld.
Und eine größeres:
 zwei Reißverschlußtäschchen, JEDE Menge Platz für Karten…süßem Pilzbaumler…
Das Bild habe ich gestern gemacht. Ich glaube, sie war sich nicht so sicher, ob die Bürste nicht vielleicht doch ein Igel ist…
Ich wünsche Euch ein tolles Wochenende!