Kategorie-Archiv: plotter

Der Kampf mit der Technik

Also dieser Post sollte schon lange erschienen sein. Seit einiger Zeit bin ich ja auf einen Apfel umgestiegen und habe seitdem nach einem Ersatz für den Windows Lifewriter gesucht. Und nicht gefunden, außer man gibt echt Geld aus. Nun glaubte ich einen Ersatz gefunden zu haben, der vom Handling gut ist und ja, er hat auch Geld gekostet, das ist ja auch in Ordnung, wenn es denn das macht, was es soll.

Leider kann ich die geschriebenen Blogposts nicht hochladen. Ob das an der miesen Internetverbindung liegt? Keine Ahnung. Irgendwie fehlt mir im Moment auch die Lust, mich damit zu befassen.

Genug gejammert. Ich freue mich wie Bolle, dass auch die zweite Wickeltasche Willow ein Zuhause gefunden hat. Super!

Willow-2B4

Sie ist auch in anderen Farben erhältlich, Beispiele findet ihr oben im Menü unter Kinderkram.

Die Marktsaison rückt ja näher und da habe ich schon ein bisschen “produziert”. Pixibuchhüllen gehen ja  immer. Also habe ich mir das Westfalenstoff-Stoffpaket Junge Linie rausgeholt…. naja und wer die letzten Wochen bei mir Instagram gekuckt hat, weiß, dass es ein bisschen mit mir durchgegangen ist! Aber es lässt sich auch so schön damit kombinieren! Jede Hülle ist anders, ich konnte gar nicht mehr aufhören!

Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-04-09.jpg

Super bezahlt macht sich bei solchen Aktionen  ja dann auch meine Bügelpresse. Hier habe ich schon einmal darüber geschrieben.

Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-04-09.jpg

Sie ist einfach toll zum Vlies Aufbügeln, weil man das großflächig machen kann und mit dem nötigen Druck und Dampf. Ich schmeiße sie eigentlich grundsätzlich an, wenn ich was zu bebügeln habe, auch zum Beispiel für die Plottermotive, dann mache ich den Dampf einfach aus.

Auf der Suche nach einem mittelgroßen Geldbörsenschnitt bin ich in meinen eigenen Unterlagen fündig geworden *räusper*. Ich habe mal auf einer Ausstellung den Schnitt für die Knipkes (so heißen sie allerdings nur bei mir) gekauft. Darin enthalten war auch eine größere Variante, leider fehlten aber die Maße für die Innenteile. Kann ich ja auch selber…. schon bei den Knipkes kam von Kundinnen der Wunsch auf, das mittlere Fach mit einem Reißverschluss zu versehen.

Bei dieser größeren Variante habe ich das dann mal ausprobiert und erst gedacht, aufgrund des Schnittes geht das überhaupt nicht. Aber wozu gibt es die Spitzenreißverschlüsse, die man von außen aufnäht?

Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-04-17.jpg

Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-04-17.jpg

Kann man auf dem Foto leider nicht so gut erkennen… aber da werde ich sicher noch einige für die Marktsaison nähen!

So. Habt einen sonnigen Tag!

signatur

 

 

IMG_3038

Endlich….

komme ich mal dazu, die Sachen zu nähen, die ich so für mich gedacht hatte…. ich kaufe Stoff und kaufe Stoff, heute kam schon wieder ein Paket von Aladina, wer das nur bestellt hat?!

Die neue Knipse sollte schon vor dem vorletzten Markt eine Hülle bekommen *hüstel* das war Ende Mai…ABER: jetzt ist sie fertig und ich habe sogar den (nun ja nicht mehr so ganz) neuen Plotter angeschmissen!

 Oben auf der Klappe ist noch eine Reißverschlusstasche, in die der Objektivdeckel oder auch eine zusätzliche Speicherkarte passt. Die Tasche heißt Thejo und ist ein Schnittmuster von farbenmix. Liegt hier schon mindestens ein Jahr rum, da war an die neue Knipse noch lange nicht zu denken…nun ja.

In dem Schnittmuster enthalten sind 2 Größen für eine Spiegelreflexkamera (ich habe hier die kleinere genommen, es ist ja auch eine “kleine” Kamera) und 2 Größen für eine Digitalkamera.
Sie ist extra minimalistisch gehalten, damit man die Knipse einfach mal in eine etwas grössere Handtasche oder so in den Rucksack packen kann. Genau so was brauche ich! 

Sehr klasse finde ich ja den kleinen Riegel, der mit KamSnaps oben befestigt wird und durch den man den Kameragurt führt. Muss es beim knipsen mal schnell gehen, baumelt die Tasche einfach am Gurtband.
Apropos Gurtband: der langweilige Standardgurt konnte natürlich auch nicht bleiben.
Netterweise hat Uli das Königskind just als wir die Knipse angeschafft hatten, ein freebook für ein Kameraband bei farbenmix rausgebracht, Danke Uli! Ich war allerdings faul. Ich hatte so schön weiches Baumwollgurtband hier, dass ich mir die Stoffschlauchnäherei (dieses Mal) gespart habe und einfach ein paar Webbänder aufgenäht habe.

Lederreste hatte ich noch richtig edle, die mir vor ein paar Jahren ein Studienkollege, der eine Ledermanufaktur hat, geschenkt hat. Ich habe zum ersten Mal Leder genäht und es hat funktioniert! Natürlich mit einem Teflonfuß.

So. der Anfang ist ist gemacht! Als nächstes steht ein Wickelrock auf der Liste, zugeschnitten habe ich ihn heute schon!

Aber jetzt ist erst mal Feierabend. Das Wetter heute war hochsommerlich, nach der Gewitterei der letzten Tage, aber soooo schwül!!

So long,