Kategorie-Archiv: Leo

IMG_0394

Taschenspieler 2 Kosmetiktasche

Diese Woche ist beim Sew Along bei Emma ist die Kosmetiktasche dran. Ich habe wie viele andere gedacht, neee, die ist nun wirklich nix für mich mit den Falten…. Aber nachdem ich schon bei mehreren gelesen habe, dass die Falten nicht so kompliziert sind wie sie aussehen und man am Besten relativ schlichten Stoff nimmt oder etwas mit kleinem Muster, habe ich sie dann heute doch spontan zugeschnitten.

OK, es war schon nach acht und das Licht wieder mal nicht so toll, aber ich wollte den Post unbedingt schreiben!

Die komplette Tasche besteht – mal wieder – zu 100% aus Westfalenstoffen. Der Außenstoff ist schon ein bisschen abgelagert. Ich wollte ihn unbedingt haben, weil er mir als Innenfutter so gut gefällt und dann habe ich irgendwann mal bei einer Hausmesse etliche Meter gekauft und in den Schrank gelegt. Jetzt ist er mir schon bei einem anderen Projekt in Kombination mit dem grauen Stoff mit Punkten oder wie hier mit Sternen ins Auge gefallen und naja…. ich muss aufpassen, dass ich dann auch mal wieder was anderes vernähe…

Also lange Rede, kurzer Sinn: für innen habe ich den grauen Sterne Stoff Capri von Westfalenstoffe genommen und zwar den beschichteten. Beschichteten Stoff gibt es auch von Westfalenstoffe schon eine ganze Weile. Der erste war schön fest und leider ist man danach dazu übergegangen, eine andere Beschichtung zu wählen, die dann nicht mehr so fest war. Der Stoff war nur durch eine “Wasserprobe” von dem normalen Baumwollstoff zu unterscheiden. Zum Glück gibt es jetzt beide Varianten. Mein Innenstoff hier ist die feste Variante und er liegt hier schon seit September, ohne angeschnitten worden zu sein. So lange überlebt das eigentlich nie einer von den beschichteten Stoffen, denn ich vernähe ihn äußerst gern für Taschen, weil man ihn ja einfach abwischen kann, wenn die Tasche im Laufe des Tragens ein bisschen schmuddelig wird.

Den Perlenanhänger habe ich zum Teil mit Perlen von der lieben Frau Nordlicht gemacht. Ich hoffe, dass sie mich demnächst wieder mit roten Perlen versorgt. Schaut mal bei ihr vorbei, es lohnt sich! Sie wohnt fast so schön wie ich *grins*.

Kleine Dinge entstehen hier zur Zeit auch zuhauf, wie zum Beispiel gestern Abend ein Satz Lesezeichen. Die wollte ich schon immer mal nähen, ist ja auch nicht schwer, aber wie es manchmal so ist…

Die letzten Tage haben wir auch viel im Garten geschafft, hoffentlich hält sich das Wetter noch ein bisschen. Obwohl es heute schon strichweise Schauer gab und offensichtlich so plötzlich, dass Leo keine Chance mehr hatte, in Trockene zu kommen. Ich glaube, ich habe noch nie so eine nasse Katze gesehen!

So, jetzt schnell rüber zu Emma verlinken und eigentlich könne ich mich ja auch mal beim Creadienstag verlinken.

Bis bald,

Photo-25252026.01.2014-25252016-25253A21

Winter im Rheiderland

Es ist ja ein gewisser Rythmus zu erkennen, zumindest hier. Stehen die Zeugnisferien an, kommt der Winter nach Ostfriesland. Das war in den letzten Jahren öfter so, letztes Jahr auch. Da gab es wegen Schulausfalls noch nicht mal Zeugnisse, die gabs erst Tage später… Scheint sich zu wiederholen. Es ist kalt, es schneit und wie es sich für Ostfriesland gehört, weht es auch ganz ordentlich.

Kalt+Pulverschnee+Wind=Schneeverwehungen

Wir wollten heute abend mit den Kindern zum Edit…. und sind gerade mal 3km weit gekommen. Da waren die Schneeverwehungen zwar noch zu bewältigen, aber da noch erhebliche Mengen an Schnee für heute abend angekündigt waren und die Wahrscheinlichkeit, dass der Schneeflug heute noch mal die Strecke zu uns rausfährt eher gering, haben wir lieber wieder rumgedreht. Als alter Sauerländer macht mir der Schnee ja nix, aber die Schneeverwehungen sind hier echt nicht von schlechten Eltern. Das beste ist ja noch, dass morgen die Schule ausfällt und ich die ganze Woche Urlaub habe und Herr Lüntje ab Dienstag auch! Jippie!

So habe ich mich heute wieder mal der Häkeldecke gewidmet und nach der 50 ten oder so Reihe endlich mal die Fäden vernäht. In der Anleitung steht, dass man das alle 10 Reihen machen soll, weil man sonst die Lust verliert, nach 50 Reihen war auch ncoh OK.

Heute Abend bei Kati Forde und dem letzten(!) Inspektor Barneby noch ein paar Reihen gehäkelt…und die Wärme des Ofens genossen, während der Wind (und wohl auch der Schnee) ums Haus weht.

Habe ich schon erwähnt, dass ich es liebe, hier draussen zu wohnen, auch bei Schnee und Wind?

 

Klar wärs noch schöner mit Sonnenschein….

Leo bekuckt sich das ganze auch lieber von drinne, er war vom ersten kalten Schnee seines Lebens unter denn Pfoten doch etwas irritiert. Sieht spassig aus, wenn er durch den Schnee stackst und nach jedem Schritt alle Pfoten ausschüttelt.

Ich will die freie Woche nutzen, den Klamottenschrank der Kinder aufzufüllen, Stoff habe ich ja genug, *räusper*

Kommt gut durch die Winternacht,

 

 

Leo

Hier ist gerade Terminstapeln angesagt. Ich dachte ja eigentlich, bei dem langen Schuljahr gehts ganz locker los, aber nix da. Das heisst hier dann immer, das ich noch nicht mal in die Nähe meiner Nähmaschine komme…

Wenn es so weitergeht, kann mein Neffe laufen, bis seine Krabbeldecke fertig ist und Fräulein Lüntje hat dann für den Winter auch wieder viele Kaufsachen statt selbstgenähter Kleidung im Schrank…

Ich geniesse allerdings bei dem restlichen schönen Wetter auch noch das Draussensitzen abends, immerhin ist der Sommer angezählt und wann hatten wir hier zum letzten Mal so einen Traumsommer!

 

Aber nun zum Titel dieses Blogeintrages: Leo

Ist er nicht süß? Hier setzt mit feiner Regelmäßigkeit jemand im Sommer Katzenjunge aus und meistens wandern die rüber zum benachbarten Bauernhof. Ab und an verirrt sich auch hierher. Wir hatten schon mal ein Findelkind, aber die ist leider zu den Nachbarn abgewandert (natürlich nachdem sie geimpft und kastriert war). Leo ist uns letzten Sonntag zugelaufen und den behalten wir erst mal drin. Allerdings war er von Anfang an sehr zahm und ist eine echte Kuschelbacke, die auch keinen Mist macht, nichts ankratzt…

Wir sind verliebt und obwohl wir nach dem Tod von Eike kein Haustier mehr wollten… naja, man kann ihm einfach nicht wiederstehen!

Liebe Katzengrüße,

Elke.