Kategorie-Archiv: farbenmix

farbenmix

Schortens ist eine Reise wert!

Schortens?

Genau. Dort wo es schon seit einiger Zeit den farbenfix staaars Laden gibt. Eigentlich wollten wir da ja schon im Urlaub hin, aber wie es manchmal so ist… dabei ist es ja gar nicht so weit. Eine Stunde Fahrt entfernt, das ist ja nix!  Am Samstag ließ sich der Ausflug mit noch einem anderen “das wollten wir schon so lange” Termin verbinden.

Und?

Es ist ja auch bei “nur” einer Stunde Fahrt die Frage, ob sich der Weg lohnt. So richtig konnte ich mir aus der Beschreibung des Ladens nicht vorstellen, was mich erwartet. Aber ihr lieben Farbenmixer: ihr habt meine Erwartungen weit übertroffen!! Endlich mal die ganzen schönen Farbenmixstoffe anfassen, das ganze Zubehör und nicht zu vergessen, die ganzen Ausstellungsstücke!  Wollt ihr mal kucken? Leider sind die Fotos nicht so besonders, ich hatte mein Apfelhelferlein vergessen und musste mir den iPod von Miss Lüntje ausleihen…

Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-11-14.jpg Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-11-14.jpg

Webbänder, Schnittmuster, Stoffe (die Wand habe ich gar nicht fotografiert…), alles was man an Zubehör für Taschen oder Klamotten braucht… Ein Traum!

Warum ich darüber so ausflippe? Weil es in unserer Ecke total schwierig ist, an die Farbenmixstoffe zu kommen. In unserer Gegend gibt es fast keine unabhängigen Stoffläden sondern die meisten gehören diversen Stoffgroßhändlern aus Nordhorn, bzw. es wird bei einem Großhändler eingekauft, der nicht Swafing heißt. Man findet mal den ein oder anderen Jersey, aber die Auswahl an sonstigen Stoffen ist ziemlich mau.

Fazit?

Ich war ganz sicher nicht zum letzten Mal da, zudem die Öffnungszeiten Samstags ja super sind. 10.00 – 15:00 Uhr, das ist doch für einen kleinen Ausflug perfekt!

Ach übrigens…

es wird auch in diesem Jahr im Advent wieder gemeinsam genäht! Was und wie erfährst du hier.

Das Projekt finde ich klasse. So was kann man immer gebrauchen. Was mir überhaupt nicht gefallen hat, sind zum Teil die Kommentare unter der Facebookmeldung. Da bekommt man ein gratis Schnittmuster, mit einer gratis Anleitung und findet es dann OK rum zu mosern, dass es keine Tasche ist, dass die letzte Adventskalender Tasche schon nicht gefallen hat, … usw.. Bis jetzt war die Farbenmixgemeinschaft ein sehr netter Haufen. Wenn euch die Aktion nicht gefällt, dann nehmt doch einfach nicht teil und lasst auch die Finger von der Kommentarfunktion.

Ich jedenfalls freue mich drauf! Danke Sabine für die Mühe! Es gab immer viel zu lernen bei euren Aktionen. Auch wenn man jetzt schon ein paar Jahre näht, ist doch immer wieder was Neues dabei.

Ich geh dann mal meine neuen Stöffchen streicheln!

signatur

 

Wickeltasche Alleskönner

Ablauf Alleskönner als Wickeltasche

Es erreichte mich eine Anfrage…

in welcher Reihenfolge man die Zusatzoptionen nähen muss, bzw. wann man wieder nach der Grundanleitung weiter nähen muss..

Ich will versuchen, anhand der Wickeltasche die einzelnen Bausteine in der Reihenfolge aufzuschreiben, in der ich sie genäht habe.

Seitentaschen, Klappe, aufgesetzte Gummizugtasche…

zuerst habe ich die beiden Seitentaschen genäht und zwar jeweils eine Version, d.h. unterschiedliche auf jeder Seite. Diese werden dann laut der Markierung auf dem Schnittteil der Grundversion aufgenäht.

IMG_0537 IMG_2732 IMG_2731

Als nächstes habe ich die Taschenklappe mit Gummizugfach genäht. Hier muss man sich entscheiden, ob die Klappe eine Reißverschlusstasche haben soll oder nicht. Meine Wickeltasche hat wie man auf den Bildern sieht, einen Reißverschluss. Entgegen der Schnittteilliste, habe ich die rechte und die linke Klappentexte noch mal aus Innenstoff zugeschnitten und die Klappe 2x aus Innenstoff. Ich mag solche Innentaschen lieber gefüttert.

IMG_2724

 

Wenn ich das nächste Mal eine Reißverschlusstasche auf die Klappe nähe, werde ich allerdings Enden an den Reißverschluss machen. Wie zum Beispiel hier erklärt.

Genauso muss man entscheiden, wie Klappe verschlossen werden soll. Meine neue Arbeitstasche, die ich zu Zeit nähe, hat ein grosses Mappenschloss bekommen, an die Wickeltasche habe ich keinen Verschluss gemacht.

 

Wie in diesem Zusatzteil der Anleitung beschrieben, wird das Ganze dann auf ein Hauptteil der Grundmodells genäht.

Weiter gehts mit dem Grundmodell…

die beiden Seitenteile sind ja schon fertig und nun geht es in der Grundanleitung auf Seite 4 weiter. Dh. jetzt werden zunächst die Gurtbandschlaufen an die Seitenteile genäht. Ich habe die Schlaufen, bevor ich die Gurtbandstücke quer aufgenäht habe, erst einmal mit einem Quadrat mit Kreuz (wie das Haus vom Nikolaus nur ohne Dach ;-)) festgenäht. Die Tasche hat ja eine gewisse Größe und entsprechend viel wird man reinpacken.

Danach kommt der Reißverschlussstreifen, wie in der Grundanleitung beschrieben. Nachdem der Reißverschluss wie auf Seite 6 beschrieben rundherum abgesteppt worden ist, empfiehlt es sich, jeweils etwa in der Mitte des Reißverschlussstreifens noch eine Ziernaht oder ähnliches zu nähen. Ich habe ja bereits im ersten Blogpost über die Wickeltasche geschrieben, dass sonst das Innenfutter dazu neigt, nach innen zu fallen.

IMG_2729

Der kniffeligste Teil…

ist das Wickelfach. Hier geht es jetzt auf Seite 16 weiter. Hier gilt es, sich einfach nach und nach durch die Beschreibung zu arbeiten. Anmerken möchte ich jedoch, dass das Zwischenteil zwischen Haupttasche und Reißverschlussklappe unbedingt mit Vlies verstärkt werden muss, weil die Tasche sonst bei geöffneter Klappe in sich zusammensackt.

IMG_0538

Ist man mit diesem Teil fertig, so ungefähr auf Seite 24, wird das Wickelfachteil wie ein normales Seitenteil in der Grundanleitung ab Seite 8 eingenäht. Der umlaufende Reißverschluss wir hier dazwischen gefasst.

IMG_2737

 

 

Das Innenleben…

auch hier bin ich in die Vollen gegangen und habe wie ab Seite 27 beschrieben, das Druckerband auf die Innenseite des Haupttaschenteils genäht. Hier ist wichtig, genau nach den Markierungen auf dem Schnitteil zu arbeiten, weil sonst die Abstände für die Unterteilungen nicht richtig sind. Das Druckerband habe ich mit dem Reißverschlussfuß meiner Nähmaschine aufgenäht.

IMG_0574

Sind beide Teile fertig geht es auf Seite 8 der Grundanleitung weiter.

und…. fertig!

IMG_2740

 

Wickeltasche Alleskönner

Alleskönner von farbenmix – ein Nähbericht

Das Baukastenprinzip…

… am Anfang war der Vorsatz für eine Freundin aus Kindertagen und Tochter von guten Freunden meiner Eltern einen Alleskönner zu nähen. Die Schwester haben wir vor ?? Jahren mit einer Willow (Wickeltaschenschnitt von lillesol und pelle) beglückt.

Dass dies ein etwas umfangreicheres Projekt wird, war von vornherein klar. Ich hatte mir den Prototyp im Original schon auf der H+H in Köln angeschaut und mir gleich als er erschienen ist den Schnitt besorgt . Die Schnitteile hatte ich auch schon eine Weile ausgedruckt und ausgeschnitten.

Das Baukastenprinzip der Tasche erinnert stark an die Herrentasche von der Taschenspieler II CD von farbenmix. Soll heissen, es gibt ein Grundmodell der Tasche und im Anhang viele verschiede Erweiterungen von Innentaschen, Aussentaschen, eine mobile Wickelauflage und vieles mehr. Der Alleskönner ist also nicht in erster Linie eine reine Wickeltasche, sondern kann auch prima eine Sporttasche, eine Tasche für die Schule oder Uni oder eine Notebooktasche sein. Erst durch die verschiedenen auszuwählenden Bausteine kann daraus auch eine Wickeltasche werden.

Der Plan…

anders als bei der Herrentasche, für die ich mir eine genaue Liste der zusätzlichen Add-ons inklusive Stoffauswahl gemacht hatte, stand hier im Vorfeld nur der Aussenstoff (Capri beschichtet in grau von Westfalenstoffe) und Innenstoff (Capri beschichtet rot kariert ebenfalls Westfalenstoffe) fest. Ach ja und natürlich, dass das Reißverschlussfach für die Wickelauflage dabei sein muss.

Ansonsten habe ich eher erst beim Nähen und immer wieder Durchlesen entgültig entschieden, welche Taschen, Klappen etc. an die Tasche sollen.

Das Schnittmuster hatte ich ja insgesamt 2x ausgeschnitten. Den Grund dafür kannst du hier nachlesen.

Die Ausführung…

verlief planmäßig. Ich habe einfach Abend für Abend meine Teile zugeschnitten und genäht.

IMG_0574

Bei dem Baukastenprinzip muss man ein bisschen aufpassen, dass man an den richtigen Stellen wieder auf den Grundschnitt zurückgreift und man muss auch schon ein paar Taschen genäht haben, um zu wissen, welche Bausteine man in welcher Reihenfolge zusammenfügt. Alles in Allem ist die Anleitung wie von farbenfix – Schnitten gewohnt, ausführlich und reich bebildert. Lediglich die Angabe zum Volumenvlies und zur Verstärkung könnten ein bisschen konkreter sein.

Insbesondere die beiden Zwischenteile Haupttasche und Reißverschlusstasche für die Wickelauflage müssen entsprechend verstärkt werden, damit die Tasche bei geöffneter Klappe auch stehen bleibt und nicht zusammensackt.

IMG_2737

Besonderheiten…

… wie eigentlich bei jeder Tasche mit Reißverschluss: ich habe mich immer ein bisschen gewundert, warum viele bei ihren Taschen oben neben dem Reißverschluss noch Webbänder anbringen, oder großflächig mit einem Zierstich versehen. Jetzt weiß ich warum: damit das Innenfutter auf der ganzen Fläche mit dem Außenfutter verbunden ist und nicht in die Tasche “fällt”. Mir ist das leider erst aufgefallen, als die Tasche schon fertig war…

wir haben es dann so gelöst:

IMG_2729

mit einem Zierstich. Den allerdings bei einer fertigen Tasche aufzunähen… besser nicht nochmal!

Das Ergebnis…

… kann sich glaube ich sehen lassen. Heute ist sie auf die Reise gegangen und ich hoffe, dass sie den Eltern von Henry gefällt!

IMG_2728 IMG_2732 IMG_2731 IMG_2738 IMG_2742 IMG_2741

Habt ihr den AllesKönner schon genäht? und wenn ja, als was? Ich freue mich auf Eure Kommentare!

signatur

Die Sache mit der Nahtzugabe und dem Volumenvlies

Das Schnittmuster und die Nahtzugabe

Das ist ja immer so eine Sache mit der Nahtzugabe. Mal ist sie im Schnittmuster enthalten, mal ist sie es nicht, manchmal hat man die Anleitung schon zweimal durchgelesen und die Angabe, ob nun die Nahtzugabe enthalten ist oder nicht, immer noch nicht gefunden.

farbenmix – my love

Bei den farbenmix Taschenschnittmustern ist die Nahtzugabe enthalten und sogar auf dem Schnittteil eingezeichnet. Super Sache: drauflegen, aufzeichnen, ausschneiden.

image

Und das Volumenvlies?

Muss Volumenvlies aufgebügelt werden, ist es hilfreich, dieses ohne Nahzugabe zuzuschneiden damit die Nähte später nicht so dick sind. Dafür habe ich mir immer die Teile, die mit Vlies bebügelt werden, ein zweites Mal ausgedruckt und den Rand der Nahtzugabe abgeschnitten.

Was mich an dem System allerdings schon immer gestört hat: ich habe dann das Vlies nach Augenmaß auf das Stoffteil gelegt und aufgebügelt… mal mehr mal weniger gut.

AllesKönner

Im Moment steht die AllesKönner Tasche von farbenmix auf meinem Nähprogramm. Ich befolge tatsächlich den Rat der Farbenmixer in der Anleitung, die Tasche Stück für Stück, Abend für Abend zu nähen, statt erst unendlich viel Zeit auf die Zuschneiderei zu verschwenden. Das macht mächtig Spaß und hat was von den Adventskalender Sew-Alongs der letzten Jahre.

Die neue Idee

Aber zurück zum Thema: da ich doch ein wenig Respekt vor dieser Tasche habe, die ich mit allen Schikanen nähen werde, kam das Thema genaue Nahtzugabe wieder auf den Tisch. Mir kam die Idee, einfach beim Ausschneiden der Schnitteile für die Vlieseline, an jeder Seite ein Stück der Nahtzugabe stehen zu lassen. So kann ich das Vlies zuschneiden UND das Schnitteil auf meinen Stoff legen und die Nahtzugabe und alle Markierungen prima genau anzeichnen! Allerdings sollte man für Teile, die man noch bebügeln will vielleicht einen anderen Stift als den Fr*xxion nehmen, sonst war die Mühe umsonst…

image

 image

 Ich bin gespannt, ob diese Methode sich bewährt. Wie macht ihr das?

 

 

Noch ein Kundenwunscherfüller

Da war es wieder: jemand hat einen Artikel bei DaWanda gesehen und möchte ihn aber anders haben. Klar, gerne!

In diesem Fall ging es um dieses Teil hier:

1384201003-817

 

Ein Pik von farbenfix, passend für Taschentücher und diese kleinen Feuchttücherpäckchen. Es sollte aber eins von diesen breiteren Feuchttücherpäckchen reinpassen. Wisst ihr welche ich meine? Die vom Format so sind wie die normalen Packungen nur weniger drin…

Das hier war das Ergebnis:

Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-04-29.jpg

Super netter Kundekontakt, so was mache ich echt gerne. Also wenn Du nicht gleich findest, was du suchst, schreib mich an und wir sehen, was sich machen lässt!

IMG_0014.JPG

Nähen mit Kindern

Seit ein paar Wochen nähe ich ja mit Fräulein Lüntje und ihrer Freundin. Immer mal, wenn die beiden Lust dazu haben.

Dann kommen sie in die Nähküche, ziehen die Kindernähbücher aus dem Regal oder erzählen mir, was sie nähen wollen. Beim ersten Mal hat Miss Lüntjes Freundin erst mal den “Nähführerschein” gemacht. Aus diesem Buch:

51OKPS3N-ML._AA115_

Dann haben sie ein kleines Kissen genäht, aber an diesem Nachmittag habe ich festgestellt, dass es besser ist, wenn ich ein bisschen vorbereitet bin, wenn sie wieder an die Nähmaschinen  wollen.

Ostern kommt ja auch bald, was liegt da näher, als als nächstes ein Osterkörbchen zu nähen. Fündig geworden ich ich bei Kinderleicht und schön.

Tolle Anleitungen, super erklärt! Als Osterkörbchen habe ich mir dann dieses ausgesucht und gleich schon mal ausprobiert, damit ich Bescheid weiss, nee ;-).

Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-03-19.jpg

Jetzt warte ich eigentlich nur noch drauf, dass die Mädels (am Besten noch vor Ostern) mal wieder Lust zum Nähen haben. Aber es sind ja Osterferien und das Wetter lädt auch nicht gerade zu Fahrradtouren ein.

Ich bin schon ganz aufgeregt, am Samstag geht es hier hin:

H+H

Ich habe schon so viel in den Blogs gelesen, ich bin schon sehr gespannt!! Hoffentlich traue ich mich, den ein oder anderen anzuquatschen… ich will doch alles Mögliche wissen…

Vielleicht sehen wir uns?

signatur

Kalenderorganizer-2B1

Jahresplanung Fortsetzung

Ihr Lieben!

Ich hoffe Ihr seid gut ins neue Jahr gekommen! Wir sind es jedenfalls. In familiärer Runde, bei leckerem Essen und dem traditionellen Spaziergang “zur Schleuse” um Mitternacht.

Die Schleuse ist schon in Holland und da sie naturgemäß höher liegt als der Rest der Gegend, hat man einen wunderbaren Rundumblick und kann bei gutem Wetter sogar das Feuerwerk in Emden sehen. Dieses Jahr allerdings war es etwas zu diesig für Emden, aber der Rest war gut sichtbar.

Für meinen X17 Kalender (näheres im letzten Blogpost) habe ich mir von der Taschenspieler 2 CD den Ordnungshelfer genäht. Das Problem ist nämlich, dass ich in den letzten Tagen ein bisschen über folifaxing gelesen habe und dieses Jahr meinen Kalender gerne ein bisschen bunter führen will. Hierzu braucht man aber verschiedenfarbige Stifte, Washi Tape, Sticker, etc. Aber wohin damit?

Vor ein paar Wochen habe ich mir den Schnitt Natrium gekauft, aber nach langen hin- und herüberlegen ist dies die passende Lösung für mich:

Ich hatte bei meinem Ordnungshelfer (diesem hier:)

schon mal ausprobiert, ob der X17 reinpasst, aber im Original ist er ja oben mit einem Reissverschluss verschlossen, der auch noch so dekorative Enden hat und da passte der X17 nicht durch.

Also habe ich oben den Reissverschluss einfach weggelassen. So kann ich ihn einfach von oben reinstecken und in den Reissverschlußfächern schön die Stifte und das Washi Tape verstauen.

An die Reissverschlüsse habe ich wieder Schlüsselschildchen passend zum Reissverschluss gemacht. In das Beschriftungsfeld habe ich einfach Stoffrestchen geklebt.

Wenn Du für Deinen Timer, Kalenderbuch in DIN A 5 auch einen “Kalenderorganizer” brauchst, ich näh Dir gerne einen!

So long,

Reini-2Btu-CC-88rkis-2Baussen

Bunt gegen das Novembergrau!

Und weiter gehts mit Geldbörsen. Ich habe noch mehrere Aussenteile für Reines oder Reinitz zugeschnitten und eigentlich sollte das Innenleben dieses Reinis zu einer anderen Aussenseite…aber wie es manchmal so ist, da hat man es zugeschnitten und denkt: mhm eigentlich passt es besser hierzu.

Entschuldigt die schlechten Bilder, aber gestern wurde es überhaupt nicht richtig hell und heute habe ich die Sonne verpasst! Bis ich soweit war, war es schon wieder dunkel. Was macht ihr bloss im Herbst/Winter? Wie macht man denn da bitte ohne professionelle Ausrüstung vernünftige Bilder! Diese Reini soll noch ins Lädchen… wenn ich irgendwie noch  ein paar gescheite Fotos hinbekomme…

Farbenmix (www.farbenmix.de) hat vor einiger Zeit ein Geldbörsen-ebook relaunched und natürlich, klar… musste ich haben. Als Alternative zu den grossen Reinis. Gefällt mir. Nachdem sich der Knoten in meinem Hirn gelöst hat. Leider ist es erst mal ein Prototyp geworden, denn ich hab voll nicht gechecked, dass die Webbandenden nachher rauskucken und man sie deswegen ordentlich (!!) mit dem Feuerzeug am Ende versiegeln muss. Naja, beim nächsten. Das wird dann der Einfachheit halber genauso.

Die Blende werde ich, anders als im ebook beschrieben auf den Aussenstoff steppen. Gefällt mir besser. Sieht aber hübsch aus mit der Blende finde ich. Ach ja, genäht habe ich sie komplett aus Resten von beschichtetem Westfalenstoff. Das ist so schön an farbenmix-Schnitten: die Nahtzugabe ist immer schon enthalten, sodass man ganz am Rand anlegen kann und auch noch den letzten Kitzel Stoff ausnutzen kann.

So. Ich wünsche Euch eine gute Woche. Und wenn die Sonne draussen nicht scheinen sollte, dann viel Sonne im Herzen.

IMG_1197_001

Kundenwunscherfüllung

Für eine liebe Bekannte durfte ich ein Portemonnaie nähen.

Den Außenstoff hat sie sich ausgesucht und ich habe dann jetzt zwei Stück zur Auswahl genäht. Das andere wandert dann ins Lädchen.

Die letzten Portemonnaies waren ja Wildspitz, ein ebook, das bei farbenmix erschienen ist. Sonst habe ich immer Reini von mrs.de-elfjes genäht. Als das Wildspitz ebook rauskam, hat die liebe Laura noch ein Tutorial als Ergänzung zu Reini geschrieben mit Namen Reinitz. Diese Version habe ich nun endlich mal ausprobiert und ich muss sagen, sie gefällt mit gut.

Aber nun will ich euch nicht länger auf die Folter spannen, hier kommen die Fotos:

D.: Ich meld mich!

Allen anderen wünsche ich einen schönen Restsonntag! Eigentlich sollte ja heute so tolles Wetter werden….in Ostfriesland ist es Herbst mit ziemlich Wind bei ungewöhnlich warmen 20 Grad…

Foto

Von Mäusen, einem Gewinn und anderen Dingen

So. Nun hat die Schule wieder angefangen und alles spielt sich so langsam wieder ein. Die Betonung liegt auf langsam, denn in der Endphase unserer ostfriesischen Langzeitbaustelle, dem Emstunnel, hat es den Planern jetzt gefallen, just zum Schulbeginn die Tunnelröhre Richtung Schule für eine Woche zu sperren. Was heißt, dass wir 10 Minuten eher weg müssen. Aber dann ist es hoffentlich endlich vorbei. Mal sehen, was  ihnen dann einfällt, um uns daran zu hindern, die Ems zu über- oder unterqueren *grins*
Aber mal echt. Ich bin in den 14 Jahren (vierzehn Jahre??!?!?) Ostfriesland zum absoluten Landei geworden. War ich doch früher gewohnt, bei der Durchquerung des Ruhrpotts in mindestens einen Stau zu stehen, regen mich jetzt schon 10 Auto vor einer Ampel auf. Muss man sich manchmal bewusst machen…
Aber zurück zum eigentlichen Thema. Am vergangenen Wochenende wurden hier die Erstklässler (in Lüdenscheid hießen wir I-Männchen) eingeschult. Als Einschulungsgeschenk habe ich ein paar Enny Hiiris (Freebook von farbenmix *klick*) genäht. Die kleinen. Mit der Hand. Leider habe ich nur drei geschafft zu nähen, die anderen müssen noch gestopft und zugenäht werden, eine Beschäftigung für einen Fernsehabend. Ich habe drei genäht und nur einen fotografiert!
Gewonnen habe ich auch! Zum ersten Mal! Und zwar bei der lieben fabulatoria *klick*!
Schon letzte Woche ist das kleine Paket bei mir angekommen, vielen Dank noch mal liebe Carmen!

So. Jetzt ruft mein Bett. Wir lesen uns.