Kategorie-Archiv: Büchhülle

Getting organized oder: zurück zum Ringbuch

IMG_5755

Tja, wenn man Planer, Bücher, Kalender, Notizbücher und solcherlei Dinge so sehr mag wie ich, dann kann schon mal ein ganzer Wirtschaftszweig davon leben…

In dem Versuch, unser bewegtes Leben zu organisieren und dabei nicht den Überblick, auch über längerfristige Projekte, zu verlieren, habe ich schon das eine oder andere System durch.

Ich habe nicht jedes Jahr das System gewechselt, sondern tatsächlich mit dem letzten sogar mehrere Jahre gearbeitet. An sich war die Idee prima mit Heften zu arbeiten, die man auswechseln kann wenn sie voll sind und keine Ringe beim Schreiben stören. Der Nachteil, den ich zur Zeit finde ist, dass ich entweder wichtige Informationen aus den Heften in das jeweilige neue Heft übertrage, oder aber sie nicht dabei habe, wenn ich sie brauche. In meinem Fall dann eher das letztere.

Mit filofaxing habe ich auch schon länger geliebäugelt und es auch ein bisschen in meinem aktuellen System gemacht (bei  lichtkonfetti könnt ihr nachlesen, was damit gemeint ist.)  Auch ein kurzer Ausflug in die Welt des bullet journaling war dabei. Das ist zwar auch ganz nett, aber VIEL zu aufwendig für meinen Alltag.

Als ich dann über den neuen Schnitt von I’m sew happy in den Blogs gestolpert bin, entstand der Wunsch, mir endlich mal ein vernünftiges Ringbuch in A5 zu nähen. In der Anleitung war die Größe “personal” von filofax angegeben, ich wollte aber gerne ein Ringbuch in A5. Was wirklich klasse war, dass in der Anleitung eine Bezugsadresse für die Ringmechanik angegeben war. Bei meinem damaligen Erstversuch musste ich ein billiges Ringbuch kaufen, um an die Ringmechanik zu kommen. Die Ringmechaniken in verschiedenen Größen bekommt ihr bei Magnetverschluss24.

IMG_5748

Aussen eine alte Jeans und eine sehr praktische Jeanstasche, die ich aufgenäht habe. Innen habe ich ein altes Kopfkissen aus meiner Kindheit verarbeitet. Also bis auf den Bulli, und die Ringmechanik komplett recycelt. Ach ja: und natürlich dem coolen Mappenschloss!

Leider, leider ist es sehr knapp geworden. Trotz messen und messen. Ein Prototyp eben. Ist bestimmt nicht der letze gewesen, aufgrund des Mindestbestellwertes habe ich noch ein paar Ringmechaniken hier liegen, auch in der Größe “personal”.

Das Beste ist, dass sich heutzutage im WWW unzählige Vorlagen für die Einlagen finden lassen, die man ausdrucken kann. Feine Sache. Vor 10 Jahren gab es das noch nicht…

Die letzten zwei Tage habe ich endlich mal meine Nähküche aufgeräumt und aussortiert. Das schiebe ich schon ewig vor mir her. Es ist doch sehr befreiend muss ich sagen. Ab sofort kann ich dann auch endlich mal wieder was nähen. Irgendwie hat mich die Unordnung ziemlich blockiert.

Ich habe vorher angefangen, in meinen neuen Planer die ganzen Ufos aufzuschreiben, die ich mir ja vorgenommen habe erst einmal zu Ende zu nähen… ufff…

Als nächstes kann ich euch hoffentlich ein Projekt zeigen, das ich beim Aufräumen gefunden habe…

 

Schulstart – auf in Neues

Neues Jahr -  neue Bücher

Hier läuft seit zweieinhalb Wochen die Schule wieder und wir versuchen, uns so langsam an den anderen Rhythmus zu gewöhnen. Miss Lüntje geht nun auch zur “Großen Schule”! Das bedeutet jeden Tag sechs Stunden auch das ist eine ganz schöne Umstellung.

Natürlich bedeutet ein neues Schuljahr auch neue Bücher. Zum Glück kann man die an unserer Schule ausleihen und muss sie nicht kaufen. Allerdings gibt es da feste Regeln, wie die Bücher eingeschlagen werden müssen. Diese einfachen Kunststoffhüllen mit dem roten Rand sind nicht erlaubt und die Bücher sollen eigentlich in Packpapier eingeschlagen werden.

Und das ist das Problem…

…also erstens stehe ich mit dieser Einschlagerei mit Papier auf dem Kriegsfuss, zumal man das Papier auch nicht am Buch festkleben darf und ausserdem ist es ja auch nicht besonders hübsch und alle Bücher sehen gleich aus. Letztes Jahr hatte ich bei A*tion ein paar Stoffhüllen gekauft, mäßig hübsch, aber sie haben ihren Zweck erfüllt. Das große Kind ist mit dieser Lösung voll zufrieden und benutzt sie dieses Schuljahr weiter. Miss Lüntje hatte mehr Bücher als Hüllen und so musste ich mich dann doch endlich aufraffen, ein paar Hüllen nach dem Freebook und der Videoanleitung von pattydoo mit ihr zusammen zu nähen.

Das Projekt…

… hat uns einen Nachmittag beschäftigt und wir hatten eine Menge Spaß! Stoffe aussuchen, die Maße für die Bücher berechnen, um die Wette nähen!

Das Ergebnis kann sich sehen lassen und ich denke, dass wir so nach und nach auch die anderen Hüllen ersetzten werden.

Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-09-14.jpg Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-09-14.jpg

Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-09-14.jpg Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-09-14.jpg

Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-09-14.jpg

Klasse finde ich ja die Lasche hinten. Wenn man Glück hat und die Schulbücher nächstes Jahr etwa gleich hoch aber dicker oder dünner sind, dann kann man die Hüllen weiterverwenden.

Schnitt und Video…

… kommt von hier:

https://www.pattydoo.de/blog/2013/12/buchhuelle-naehen-anleitung/#more-11126

Kommt gut in die neue Woche!

 

signatur