Kategorie-Archiv: Advent

Adventszeit…

…und ich hab mal was pünktlich dafür genäht!

Aber von vorne. Eigentlich ist ja hier die Zeit der Adventskalender so ziemlich vorbei. Wie glaube ich fast jede kreative Mutter, musste es in manchen Jahren ein selbstgebastelter und wenn schon das nicht, wenigsten selbst befüllter Adventskalender sein. Das hatte vor dem 01.12. für mich immer eine gute Portion Stress zu Folge, weil was bitte packt man in so einen Adventskalender rein? Es soll ja Spaß machen, aber auch nicht vom Wert her fast an ein Weihnachtsgeschenk rankommen…

Letztes Jahr hatten wir einen Kalender für alle und reihum durfte jeder ein Türchen öffnen. Man musste allerdings im Vorfeld dann auch eine genau angegeben Anzahl Türchen füllen. Uff, auch so ein Mamutprojekt!

Dieses Jahr war ich anlässlich einer “Weihnachtsbörse” für Advents-und Weihnachtsschmuck im Keller, um die Sachen zu holen, die mit auf die Börse sollten. Da fiel uns ein Adventskalender LKW, ein Adventsschrank und ein … naja Baum mit Türchen, alles aus Holz in die Hände, die meine Mutter vor Jahren schon gekauft hatte. Mit Süßigkeiten und Kleinigkeiten befüllt…. fertig.

Ich selbst habe mir schon 2013! ein Panel bei Stoffsalat gekauft und wollte den Adventskalender nähen. Nachdem ich mir beim Umbügeln der Kanten für die Täschchen die Finger verbrannt hatte, habe ich ihn weggelegt. Bis…. ja bis ich genau diesen Kalender in Dorsten in diesem schönen neuen Laden gesehen habe:

cropped-Serendipity_Website_Logo-mint

 

Klar, dass ich ihn dann doch mal nähen musste… mittlerweile war ja hier so ein kleines Bügeleisen eingezogen und damit ging es dann ganz gut:

Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-12-01.jpg

Am meisten Sorge hatte ich in Bezug auf das Bindig. Schrägband und ich sind zur Zeit keine guten Freunde. Aber hier habe ich es klassische auf der einen Seite mit der Hand angenäht. Perfekt.

Ausserdem hatte ich bei meinem letzten Besuch bei Westfalenstoffe eine Stoffpäckchen der neuen Stoffserie Gent mitgebracht. Tagelang habe ich überlegt, was ich weihnachtliches daraus nähen will. Vor allem etwas, was auch vor Weihnachten fertig wird…

Manchmal sind es die einfachen Dinge, die gefallen:

Für WordPress - Elke Sperling -- 2015-11-27.jpg

Auch hier habe ich das Binding auf der einen Seite mit der Hand festgenäht.

Ich habe so lange für diesen Post gebraucht, weil ich noch einige Aufträge zu nähen hatte und ausserdem endlich meine neue Arbeitstasche für den neuen Job fertig genäht habe.

Die zeige ich euch dann hoffentlich morgen!

So long,

IMG_0014.JPG

Joy-2B

Die Sache mit dem Advent

Jetzt ist schon wieder der dritte Advent und ich habe letzte Woche erst in meine Weihnachtsdekokisten geschaut. Bis ich fertig bin mit Dekorieren, ist Weihnachten wahrscheinlich schon wieder vorbei.

Na und? Ich gehöre zu den Menschen, die nicht schon im Oktober überlegen können, wie  sie dekorieren wollen und ausserdem habe ich in den Wochen vor dem Advent immer viel zu tun. Meistens stellt sich die “Adventsstimmung” erst nach dem 1. Advent ein. Ganz besonders wenn das erste Adventsgeheimnis vorbei ist. Was es damit auf sich hat, habe ich hier schon mal beschrieben.

Ich bin also eigentlich immer spät dran. Bis zu diesem Jahr hat mich das immer furchtbar gestresst und unzufrieden gemacht, so viel hatte ich vor zu nähen und nix fertig. Meistens habe ich dann erst gar nicht mehr angefangen und wollte es gleich im Januar dann für das kommende Jahr nähen… naja.

Dieses Jahr war ich wieder spät. Den Joy Kranz von farbenmix, denn ich schon ewig nähen wollte, hatte ich zwar angefangen (naja es sind dann drei geworden: einer für meine Schwiegermutter zum Geburtstag, einen für meine Mutter und einen für mich) aber zum ersten Advent war nur der für meine Schwiegermutter fertig.

Für mich ist die Adventszeit der Weg zum Ziel geworden. Was ich damit meine? In der Adventszeit habe ich Lust und Zeit, Adventssachen zu nähen und nicht vorher. Ist eben so. Und so entstehen in dieser Zeit so nach und nach die Dinge, die ich nähen oder auch basteln will.
Mein Adventsprojekt.

So sind auch noch inzwischen zwei Kerzenringe von Machwerk entstanden:

Wenn ich die Zeit und die Lust finde, nähe ich vielleicht auch noch die restlichen zwei zu Ende. Oder vielleicht nächsten Advent?

Advent hat für viele natürlich noch eine ganz andere Bedeutung als nur schöne Kerzenscheinstimmung und Gemütlichkeit. Für mich auch. Advent heißt Ankunft, warten darauf, dass Jesus kommt.

Und die dunkle Jahreszeit lädt dazu ein, gemeinsam zusammenzusitzen und die Gemeinschaft miteinander auch in der Familie zu genießen, bewusst Oasen der Ruhe zu schaffen in dieser turbulenten Zeit.

In diesem Sinne wünsche ich euch eine gute Woche,